normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Schulfahrtenprogramm

Beschluss SK vom 02.Juli 2014

Schulfahrtenprogramm der Grundschule „Friedrich de la Motte Fouqué“

ab 2014/15

 

Grundlage für das Programm die VV-Schulfahrten vom 13.01.2014.

 

Die Schulfahrten, Wandertage und Exkursionen an der Grundschule „Friedrich de la Motte Fouqué“ sollen im Schuljahr 2014/15 auf der Grundlage des zur Verfügung stehenden Budgets folgendermaßen organisiert werden:

 

Klassenfahrten werden geplant für die Klassenstufen 4 und 6. In den anderen Klassenstufen finden keine Klassenfahrten statt.

Für jede Schulfahrt ist neben dem Lehrer eine zweite Begleitperson zu planen. Diese wird durch den Klassenlehrer benannt und durch den Leiter der Fahrt beauftragt.

 

Die Wandertage der Schule finden an drei zentralen Terminen statt:

 

                        1. vor den Herbstferien

                        2. vor den Osterferien

                        3. vor den Sommerferien

 

Zwei weitere Wandertage je Klasse und Schuljahr sind möglich, wenn sie keine Kosten und keinen Unterrichtsausfall verursachen

 

Klassenfahrten

Wandertage/ Exkursionen von Januar - Juli

Klasse 4a/b

Klasse 6a/b

Klassen 1 bis 6 je a/b:

12 Klassen x 3 WT

In den Klassenstufen sollten folgende Wandertage/Exkursionen stattfinden. (Diese werden bei Vorhandensein finanzieller Mittel mit je 250,-€ unterstützt. – Haushaltplan Amt)

Kl. 3: Schulmuseum

Kl. 4: Potsdam oder Waldschule

Kl. 5: Berlin oder Landtag Potsdam

Kl.6: Berlin oder Bundestag

Für die Klassen 5 und 6 ist auch ein ähnliches Ziel mit Bezug zum Unterrichtsinhalt möglich.

(Ergänzung/Textänderung vom 15.3.2017 (LK)

 

Weiterhin findet der internationale Schüleraustausch mit der ungarischen Partnerschule im Rhythmus von zwei Jahren statt. Dazu werden Schülerdelegationen von ca. 15 bis 20 Schüler/innen gebildet.

 

Die Theaterfahrten finden im Zeitraum von August bis Dezember statt. (Diese werden bei Vorhandensein finanzieller Mittel mit 1.000,-€ unterstützt. – Haushaltplan Amt)