normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Hausordnung

Hausordnung (Beschluss der Schulkonferenz vom 14.10.2015)

 

Das Zusammensein in der Schule verlangt von jedem die Übernahme von Verantwortung.  Wer Rechte beansprucht, muss auch Pflichten übernehmen können. Wir gehen höflich miteinander um, stören, gefährden oder verletzen andere nicht. Konflikte lösen wir durch Kompromissbereitschaft nicht durch Stärke auf Kosten der Schwächeren.

 

Für alle Gegenstände, die nicht unmittelbar zum Unterricht gehören, trägt die Schule keinerlei Verantwortung. Mobilfunkgeräte der Schülerinnen und Schüler werden während des Aufenthaltes in der Schule ausgeschaltet und nur in Ausnahmefällen nach Rücksprache mit einer Lehrkraft benutzt.

 

Alle Waffen und dem Waffengesetz unterliegenden Gegenstände sind in der Schule verboten. Dazu gehören Schusswaffen, Hieb-, Stich- und Stoßwaffen, waffenähnliche Geräte, Patronenmunition und Pyrotechnik.

 

Im täglichen Umgang ergibt sich daraus Folgendes:

 

 

I. Außerhalb des Unterrichts

 

     1. Im Schulgebäude verhalten sich die Schüler ruhig und besonnen.

 

2. Alle Schülerinnen und Schüler halten sich vor Unterrichtsbeginn in den Klassenräumen oder in den Lichthöfen auf.

 

3. In den Schulgebäuden sind Wechselschuhe zu tragen.

 

     4. Alle Schülerinnen und Schüler kommen ab 7:40 Uhr, spätestens zum Vorklingeln um

     7:50 Uhr in die Schule.

 

5. Während der großen Pause gehen alle Schüler nur durch den Hofeingang und Wirtschaftseingang auf den Schulhof. Nach dem Abklingeln verbleiben die Schüler in den Räumen oder Lichthöfen bzw. suchen sofort wieder das Schulgebäude auf.

 

6. Jeder Essenteilnehmer nimmt seine Jacke  mit und hängt sie an die Garderobe vor dem Mehrzweckraum.

 

7. In den kleinen Pausen bleiben alle Schüler im Klassenzimmer. Fenster dürfen nur auf Anweisung der Lehrkräfte  geöffnet werden. Toiletten sind keine Aufenthaltsräume.

 

8. Für die Ordnung und Sauberkeit in den Lichthöfen, Fluren, Toiletten und auf dem Schulhof sind die Schüler mitverantwortlich. Vorsätzliche Zerstörung wird mit sofortiger Mitteilung an die Eltern geahndet, der Schaden ist zu ersetzen.

 

9. Wird ein Raum nach Unterrichtsschluss oder nach der Arbeitsgemeinschaft verlassen, werden alle persönlichen Sachen aufgeräumt und alle Stühle hochgestellt. Die Nennhausener Schüler verlassen das Schulgrundstück. Die auswärtigen Schüler treten nach Orten geordnet an und fahren mit dem Linienbus nach Hause.

 

10. Vergessene und liegen gebliebene Kleidungsstücke und Schuhe werden vom Hausmeister eingesammelt und mindestens vier Wochen lang aufbewahrt.

 

 

II. Während des Unterrichts

 

1. Der Unterricht hat pünktlich zu beginnen. Nach dem Vorklingeln begibt sich jeder Schüler in den entsprechenden Unterrichtsraum und bereitet sich auf die folgende Stunde vor.

 

     2. Während des Unterrichts wird diszipliniert und ordentlich gearbeitet.

 

3. Zu Beginn der Pausen erfolgt der notwendige Wechsel der Unterrichtsräume unter Mitnahme der benötigten Sachen.

 

4. Das Schulgrundstück darf während des Unterrichts nicht verlassen werden.