normale Schrift einschalten   große Schrift einschalten   sehr große Schrift einschalten
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Sehr geehrte Eltern

und Sorgeberechtigte,

 

nach der aktuellen Prognose steigen die Lufttemperaturen im Unterrichtszeitraum vor den Ferien so an, dass ab 12 Uhr nicht mehr unterrichtet werden soll (VV Schulbetrieb, Abschnitt 4; vom 29.06.2010 zuletzt geändert am 10.09.2015).

Demnach tritt die Hitzeregelung in Kraft.

 

Die Betreuung der Kinder ist bis zum regulären Unterrichtsschluss schulintern abgesichert.

 

Die Schülerinnen und Schüler werden ohne Ihr schriftliches Einverständnis nicht früher aus der Schule entlassen.

 

"Hitzefrei" ist immer eine tagaktuelle Entscheidung der Unterrichtsorganisation. Entscheidend sind die Lufttemperaturen innerhalb der Unterrichtsräume. Eine Wetterprognose und die damit verbundene Elternentscheidung zu Betreuung oder vorzeitiger Entlassung sind dem selbstverständlich trotzdem vorzuschalten.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Marlies Grabow

Schulleiterin

 

 

 

Schul- und Unterrichtsorganisation ab dem 31.05.2021

 

Sehr geehrte Eltern, liebe Schüler*innen,
 
ab dem 31. Mai 2021 findet an unserer Schule wieder der Präsenzunterricht für alle Schüler*innen statt. Wir unterrichten alle Klassen mit ungekürztem Stundenplan, wie er zum Schuljahresbeginn galt und durch die Eindämmungsverordnungen seit den Weihnachtferien eingeschränkt werden musste.
 
Auch der Schulsport darf wieder uneingeschränkt stattfinden. Ab Dienstag, dem 08.06. dürfen unsere dritten Klassen Ihren Schwimmunterricht wieder aufnehmen.
 
Eine Hortbetreuung ist in gewohnter Weise nach dem Unterricht gewährleistet. Die Notbetreuung wird eingestellt.
 
Einzelne Projettage dürfen durchgeführt werden.
 
Bitte denken Sie auch an die Schulessenbestellung.
 
Die Masken- und Testpflicht bleibt bestehen.
 
Alle Kinder unserer Schule weisen bitte immer montags und mittwochs das negative Testergebnis auf das Coronavirus in bekannter Weise nach.
 
Für geimpfte und genesene Personen gelten beim Betreten der Schule gesonderte Regelungen.
 
27.05.2021
 
M.Grabow
Rektorin

 

[Alle notwendigen Dokumente und Infos finden Sie hier]

 

Nach §17a der 7. SARS-Cov-2- Eindämmungsverordnung ist ab dem 19. April der Zutritt zu Schulen allen Personen untersagt, die der jeweiligen Schule keinen Nachweis über ein negatives Testergebnis vorlegen. Bitte beachten Sie, dass dies sowohl für alle Schüler*innen des Präsenzunterrichtes als auch der Notbetreuung gilt.

 

Eltern, die die Schule betreten möchten, müssen sich telefonisch anmelden und ebenfalls einen Nachweis eines Antigen-Schnelltests mit negativem Testergebnis vorweisen (tagaktuell oder höchstens 24 Stunden alt).

 

Die Tests für die Schüler*innen werden über die Schulen ausgegeben und sollen zu Hause durchgeführt werden.

 

Die Bescheinigung ist der Schule jeweils montags und mittwochs zu erbringen.

 

Schüler*innen dürfen montags und mittwochs ab 7:35 Uhr den Schulhof betreten (Ausnahme: Frühhort).

 

Auf dem Schulhof werden die Bescheinigungen über ein negatives Testergebnis den Lehrkräften vorgelegt. Danach findet der Unterricht/ die Notbetreuung statt (Kinder des Frühhortes werden ihren Gruppen zugeordnet).

 

Im Ausnahmefall (vergessene Bescheinigung oder falls ein Test zu Hause nicht funktioniert), besteht die Möglichkeit, dass sich die Schüler*innen in der Schule selbst testen. Die Aufsicht bestätigt dann das negative Testergebnis. Bei einem positiven Testergebnis während der Selbsttestung wird die Person isoliert und muss von den Erziehungsberechtigten abgeholt werden. Die Eltern sorgen nachfolgend für einen PCR-Test zur Abklärung des Corona-Verdachts. Bis zur Vorlage des Ergebnisses des PCR-Tests begeben sich Betroffene in häusliche Quarantäne.

 

Schüler*innen, die keine erforderliche Bescheinigung vorlegen oder die Erlaubnis zur Selbsttestung nicht haben, müssen wieder nach Hause entlassen bzw. abgeholt werden.

 

Die Schule ist gebeten darauf hinzuweisen, dass das Nichtbesuchen des Präsenzunterrichtes wegen unterlassener Antigen -Testung die Wiederholung der Klassenstufe nicht begründet.

 

Liebe Eltern, gerade in dieser sehr schwierigen Zeit möchten wir Sie wissen lassen, dass das Kollegium und das gesamte Personal der Grundschule große Anstrengungen unternehmen, um den Schulbetrieb so gut es geht zu erhalten. Priorität hat dabei die Gesundheit und die Einhaltung der Hygienemaßnahmen.

 

Unseren Schüler*innen / ihren Kindern möchte ich ein großes Lob für den rücksichtsvollen Umgang vor Ort miteinander aussprechen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Marlies Grabow

Rektorin

 

Wechselunterricht an Grundschulen

 > Weiterführender Link des MBJS <

Fr 1
Frühling

Auf einen Blick!

16.06.2021: Der neuste Elternbrief des MBJS unten zum Download. [mehr]

 

16.04.2021: Anlagen:   Elternbrief Testkonzept Ministerin Ernst Gebrauchsanleitung Selbsttests (Video) Einverständniserklärung Testdurchführung (beim Klassenlehrer abzugeben) Bescheinigung ... [mehr]

 

08.04.2021: Den Elternbrief erhalten Sie vom Klassenleiter Ihres Kindes.   Zusätzlich steht dieser unten zum Download bereit.   GR [mehr]

 

16.12.2020: Die RWS Anmeldeformulare werden erst in der 2. Kalenderwoche (4. - 8.1.2021) zugesandt.   Die Bestellung ist natürlich auch online möglich.   Kontakt s. unten. [mehr]